Dass Kryptowährungen wie Bitcoin gute Anlagequellen, ist schon lange bekannt. Dies setzt jedoch voraus, dass diese auch irgendwann zugänglich sind. Ein deutscher Programmierer dürfte sich nun über seine Vergesslichkeit wesentlich ärgern. Indem er sein Walletpasswort vergessen hat, kann er nicht auf sein Vermögen in Höhe von 200 Millionen Euro zugreifen.

Teure Vergesslichkeit

Der deutsche Programmierer Stefan Thomas ist einer jenen klugen Investoren, welche ihr Vermögen in die Kryptowährung Bitcoin investierten. In seinem Wallet, seiner digitalen Brieftasche, sollen sich rund 200 Millionen Euro befinden. Problem: Er hat sein Passwort vergessen und kann somit nicht auf die 7.002 Bitcoins zugreifen. Dank der aktuellen Börsenrallye stieg der Kurs der beliebten digitalen Währung an, sodass Thomas nun Millionär sein könnte. Nur mit dem richtigen Passwort geling ihm nämlich der Zugang zur kleinen Festplatte namens IronKey. Auf dieser sind jene Schlüssel gespeichert, mit welchen der Programmierer seinen Reichtum einsehen kann.

Kein Papier, kein Geld

Obwohl es sich bei Bitcoins um digitale Währungen handelt, sodass sie anders als Papiergeld nirgends abgedruckt werden, ist ein Blatt ausschlaggebend für das Vermögen des Programmierers. Thomas hat sich vor einigen Jahren das notwendige Passwort auf ein Stück Papier notiert, welches nun als verloren gilt. Zwar hat er bereits achtmal seine häufigsten Passwortkombinationen probiert. Ein Erfolg blieb jedoch aus. Zehn Versuche stehen insgesamt zur Verfügung. Danach gelten die Münzen als verloren.

Hohes Risiko

Thomas Beispiel zeigt gut, welches Risiko die Wertanlage mit Bitcoins besitzt. Auch Brad Yasar, ein Unternehmer aus Los Angeles, hat sein Passwort vergessen. Er sagt selbst, er habe mehrere Hunderte Stunden damit verbracht, in den letzten Jahren vergebens Zugriff zur Wallet zu erhalten. Denn anders als bei traditionellen Bankkunden wird die digitale Geldbörse nicht durch einen Pin gesichert. Bewusst entzieht sich das System allen Regularien eines Unternehmens oder Staates. Wer wie Thomas sein Passwort verliert oder vergisst, kann automatisch seinen gesamten Reichtum abschreiben.